TIR – nicht das LKW Symbol für Transports Internationaux Routiers

TIR – nicht das LKW Symbol für Transports Internationaux Routiers

Time in Range oder TIR ist ein zusätzlicher Messwert, der uns allen im Diabetesmanagement hilft.

Die konstante Glukosemessung – mit welchem System auch immer – ermöglicht es uns, die Anzahl aller Glukosewerte im Zielbereich zu bestimmen.
Empfehlenswert ist der Zielbereich zwischen 70 mg/dl und 180 mg/dl – der Zielbereich, oder die Range, in dem die Glukosewerte auch bei Nich-Diabetikern schwanken, nur dass Nicht-Diabetiker selten ihre Glukosewerte im Auge haben.

Ich finde die TIR als gute Ergänzung zum HbA1c, denn damit haben wir ein gutes Set an Messwerten, die uns helfen, unseren Diabetes gut einzustellen. Der HbA1c gibt die Konzentration der angelagerten Glukoseteilchen am Hämoglobin über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten an.
Warum 2-3 Monate? Das ist die durchschnittliche Lebensdauer der roten Blutkörperchen.

Der HbA1c sagt wenig über die Glukoseschwankung aus. Mit vielen Hypes kann. man ebenfalls einen guten HbA1c haben.
Als ich noch mit dem Pen gespritzt habe, hatte ich eine Schwankungsbreite von 30 mg/dl – 400 mg/dl und vermeintlich gute HbA1c-Werte zwischen 6,5% und 7,5%.

Seitdem ich loope liegt mein HbA1c zwischen 5,4%. und 6,2%, mit einer TIR zwischen 70% und 90%. Aber beim Loopen ist die Anzahl meiner Hypos bedeutend zurückgegangen, vor allem habe ich keine schweren Hypes mehr, yeah👍👍👍

Zum Erreichen der TIR gibt es noch zwei weitere Kennziffern, den Glykämischen Variabilitäts Index (GVI) sowie den Persönlichen Glykämischen Status (PGS).

Wenn man sich die Glukosekurven, die wir heute alle mit unseren CGM-Apps täglich sehen, als eine Schnur oder Linie vorstellt, gibt der GVI an, wie lang die Schnur oder die Linie ist. Je kürzer die Linie, umso besser, denn damit hat man weniger Glukoseschwankungen.

Der PGS ist eine Addition verschiedener Messwerte: mittlerer Glukosewert + GVI + TIR + Anzahl Hypos mit einem Wert unter 54 mg/dl pro Woche

Der PGS ist damit eine gute Kennziffer, ob der Diabetes gut eingestellt ist oder ob Verbesserungspotential vorliegt.

Die Normwerte für den GVI und PGS findet ihr in der beigefügten PowerPoint-Präsentation am Ende des Beitrags…..

Letzten Endes bedeutet ein gutes Diabetesmanagement sehr viel Mathematik, insbesondere rechnen, rechnen, rechnen

. Daher ist es mehr als sinnvoll, dass wir das Rechnen unseren Loop-Apps überlassen, denn die Apps können das besser als wir – vor allem fehlerfrei😁😁😁

20200430_TIR

Datei zum Herunterladen

Alen

1 Kommentar bisher

Martina Posted on 16:09 - 11. Mai 2020

Danke Alen!
Super übersichtlich zusammengefasst und Unterschiede erklärt 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: